Willkommen bei der Hofheimer Lokalen Agenda 21!

Die HLA 21 setzt sich in Hofheim dafür ein, deutlich nachhaltiger zu leben und zu arbeiten, in anderen Worten: Hofheim zukunftsfähiger zu gestalten.

Die HLA 21 ist Teil eines welt-weiten Netzwerkes „Lokale Agenda 21“. Dieses Netzwerk geht auf einen Beschluss der UNCED (United Nations Conference on Environment and Development („Erdgipfel“) von 1992 in Rio de Janeiro zurück. Zuletzt wurde im Sept. 2015 in New York die „Agenda 2030 – Transformation unserer Welt“ mit 17 Nachhaltig-keitszielen beschlossen. Die deutsche Nachhaltigkeitsstrategie wurde zuletzt im Jan. 2017 beschlossen. Die hessische Nach-haltigkeitsstrategie ist von 2008 und wird gerade weiterentwickelt.

Die HLA 21 wurde 1998 in Hofheim gegründet. Sie hat damals daran mitgewirkt, in vielen Arbeitsgruppen mit großer Bürgerbeteiligung das Stadtleitbild für Hofheim zu entwickeln. Es wurde im Jahr 2000 beschlossen. Zum zehnjährigen Jubiläum veranstaltete die Stadt Hofheim zusammen mit der Hofheimer Lokalen Agenda 21 im vergangenen Jahr eine Ausstellung mit dem Titel „Stadtleitbild – Es bewegt sich doch! (Jetzt als NAX)“ .

Nach erfolgreichen Projekten wie z.B. „Frankfurter Straße“ setzt eine andauernde konkrete Initiative im Rahmen der HLA 21 mit dem Projekt WiN („Wir in Nord“) Impulse für die Entwicklung des Stadtteils in Hofheim Nord. Nach der Aufnahme in das Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ wird kontinuierlich mitgewirkt, um die soziale Entwicklung in dem Stadtteil voranzubringen, was sowohl durch Baumaßnahmen wie auch zwischenmenschlich schon recht gut gelungen ist.

Seit 2007 gibt es die Arbeitsgruppe NAX, die an einem Nachhaltigkeitsindex (NAX) für Hofheim arbeitet. Der NAX wurde als Kern der ersten zwei Hofheimer Nachhaltig-keitsberichte vom Hofheimer Stadtparlament 2009 und 2012 einstimmig beschlossen. Der NAX ist ein Kennziffersystem, in dem ca. 25 Ziele der Stadtentwicklung quantifiziert beschrieben werden. Diese wiederum sind in vier Dimensionen (Ökologie, Ökonomie, Gesellschaft / Soziales und Partizipation) zusammengefasst. Kontinuierliche Fortentwicklung des NAX und die Umsetzung seiner Ziele in die konkrete Stadtpolitik stehen hier an.

Eine Arbeitsgruppe mit dem Titel „Energie-Forum Hofheim (EFH)“ hat zeitweise daran gearbeitet, die Energiewende in Hofheim mitzugestalten.

Im Rahmen von „Kino & Talk – Zukunft in Hofheim“ werden in unregelmäßiger Folge Filme zu Aspekten der Nachhaltigkeit im Hofheimer Kino gezeigt. Nach der Filmvorstellung diskutieren Akteure aus der Region mit einem Bezug zu dem Thema in Form einer „Talk-Runde“ miteinander und mit dem Publikum. Die zentrale Leitfrage der Veranstaltungsreihe ist: „Was kann ich jetzt als Hofheimer Bürger konkret tun, um nachhaltiger zu leben?“

Die Waldgruppe in der HLA 21 wurde im Frühjahr 2013 (erneut) gegründet und trifft sich regelmäßig. Sie setzt sich für eine ökologisch, sozial wie ökonomisch nachhaltige Waldwirtschaft im Hofheimer Stadtwald ein. Gemeinsam mit der Stadt fand ab Herbst 2014 eine Informations- und Diskussions­reihe zur Entwicklung des Hofheimer Waldes statt. Zu verschiedenen Waldthemen wurden Lösungsansätze in Arbeitsgruppen erarbeitet. Aktuell ist ein Kennzahlensystem zum Wald in Arbeit, mit dem die Steuerungsmöglichkeiten für Politik und Verwaltung verbessert werden sollen.

Die AG Radverkehr wurde in 2014 (wieder) gegründet und trifft sich regelmäßig. Nachhaltigere Mobilität in Hofheim bedeutet für sie u.a. die Querung von S-Bahn und L3011 für Fußgänger und Radfahrer von der Marxheimer Seite zur Rudolf-Mohr-Anlage.

Weitere aktuelle Arbeitsschwerpunkte sind:

  • die Verankerung des Nachhaltigkeitsmanagements in der Stadtverwaltung,
  • die Zusammenführung von Stadtleitbild, Stadtentwicklungsplan und NAX,
  • die Mitwirkung an der Entwicklung eines Klimaaktions-programms für Hofheim, inklusive einer CO2-Bilanz für Hofheim,
  • die Unterstützung der Fair-Trade-Initiative in Hofheim und der Region
  • Kontakte zu anderen Gruppierungen der Lokalen Agenda 21.

In der HLA 21 sind zurzeit etwa 15 Mitbürger aktiv; weitere Mitstreiter sind in den einzelnen Arbeitsgruppen. Wir sind offen für neue Mitglieder. Die HLA 21 ist parteipolitisch neutral.

Das nächste Treffen der HLA 21 ist am 28.06.2017 – ausnahmsweise um 19.30 Uhr – im Rathausanbau, Raum 4 im 2. OG.

Haben Sie Fragen? Gern können Sie per Email Kontakt mit uns aufnehmen: kontakt@hla21.de.