KINO & TALK – Nachhaltigkeit in Hofheim

 

Am 23.11.2022 um 19:30

Talkgäste:

  • Bernhard Köppler, Stadtrat Hofheim, Dezernent Bauen und Umwelt
  • Sabine Rippelbeck, Leitung Stadtwald Wiesbaden
  • N.N., Jagdpächter Stadtwald Hofheim

Wald in Not! Was hilft dem grünen Patienten?

Gezeigt wird eine Reportage des SWR zum Zustand unserer Wälder.

Schon den zweiten Sommer in Folge brütete die Hitze über Deutschland. Die Wälder litten unter dem Trockenstress und ein Schädling, der Borkenkäfer, hatte bereits vergangenen Sommer große Teile der Fichtenwälder in seinem Revier zerstört – das liegt bei Neuhäusel im Westerwald und ist 15.000 Hektar groß. Friedbert Ritter musste außerplanmäßig rund 100.000 Fichten fällen lassen. Er wollte das vom Käfer massenhaft geschädigte Fichtenholz noch am Markt losschlagen, selbst zu Niedrigstpreisen. Es war ein Wettlauf mit der Zeit. Nur wenn es gelänge, das infizierte Holz rechtzeitig aus dem Wald heraus zu bekommen, würden die noch gesunden Fichten überleben, hoffte Ritter. Eine gewaltige Aufgabe. Was hilft dem Wald in Not? Expertinnen und Experten streiten darüber. Beim Kampf gegen den Borkenkäfer und überhaupt.

„Wir müssen aufhören, den Wald als Plantage zu sehen. Stattdessen sollten wir mehr naturnahen Wald zulassen“. Er fordert eine andere Art der Forstwirtschaft. Es gelte, einen Systemwechsel zu schaffen. Friedbert Ritter und Piere Ibisch sorgen sich beide um den Wald und wollen ihn retten. Aber jeder auf seine Art. Die SWR Autoren Kai Diezemann und Manfred Ladwig begleiten die beiden Waldexperten. Sie machen sich auf eine Spurensuche. Sprechen mit Försterinnen und Förstern, Forscherinnen und Forschern sowie Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern. Sie gehen der Frage nach: Was hilft dem grünen Patienten? Wie könnte er aussehen, der Wald der Zukunft?

Movies Kino Hofheim. Der Eintritt kostet 8,- € / Person (Karten nur an der Abendkasse). Es gilt das aktuelle Hygienekonzept der Hessischen Landesverordnung.

Unterstützt vom Magistrat der Stadt Hofheim

 

Koordinatoren: Peter Ottlik / HaJo Christ

Plakate und Werbung: Reinhard Hübner